Heizung

Scheit-Holzheizung

Hochwirtschaftliche Scheit-Holzheizungen verfügen über ein innovatives Feuerungskonzept und stehen für höchste Effizienz.

Dank der robusten Edelstahlausführung und der Rotationsbrennkammer bieten die Holzkessel unseres Partners Guntamatic eine besonders lange Lebensdauer. Sie eignen sich als Heizung für energiesanierte Häuser und Niedrigenergiehäuser sowie für klassische Ein- und Zweifamilienhäuser.
Dabei ersetzen die Holzvergaser bestehende Öl- und Gasheizungen und sind besonders interessant für alle, die mit eigenem Holz heizen wollen oder günstiges Holz beziehen können. Beistellkessel sind ideal geeignet um als alternative Holzheizung eine bestehendes Heizung zu unterstützen.

Und so funktioniert eine Scheit-Holzheizung:

1. Fülltür mit Absaugkanal
2. Füllraum mit Schutzauskleidung
3. Gussrost
4. Aschelade
5. Primär- und Sekundärluftmotor
6. Primärluft
7. Sekundärluft
8. Hochtemperaturbrennkammer
9. Reinigungsdeckel
10. Röhrenwärmetauscher
11. Staubabscheidezone
12. Reinigungskanal von vorne
13. drehzahlgeregeltes Saugzuggebläse
14. Lambdasonde
15. menügeführte Touch-Bedieneinheit
16. Reinigungshebel (bei optioneller Reinigung)

Das Brennholz wird in der Glutzone entgast, das entstehende Schwelgas verbrennt in der dahinter angeordneten Brennkammer. Der verbleibende Feststoff kann ungehindert als Glut ausoxidieren. Die Asche wird mit der Aschelade bequem entnommen.
zurück