Mit einer neuen Heizung bis zu 30% Energie sparen!

Sind der Heizkessel und die Heizkörper sehr in die Jahre gekommen, steht eine komplette Modernisierung der Heizung an. Ein neuer Heizkessel samt passenden Heizkörpern und Thermostaten oder alternativ einer neuen Fußbodenheizung spart nicht nur deutlich Brennstoff und damit Heizkosten, er erhöht auch den Wohnkomfort. Optimale Einstellungen und eine leichte Bedienung sorgen jederzeit für die richtige Raumtemperatur, passend zur Nutzung der Wohnräume. Und auch aus der bestehenden Heizung lässt sich einiges rausholen: Ist der Heizkessel noch nicht reif für eine Erneuerung, kann eine Optimierung des Heizsystems deutliche Verbesserungen in Sachen Brennstoffausnutzung und Wohnklima bringen.
 © KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar © KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar
 © KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar © KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar

Einsparmöglichkeiten rund um die Heizung

Im Winter läuft die Heizung auf Hochtouren - alte Heiztechnik kommt da schon mal ins Schleudern. Bevor die Heizung im Frühjahr in die Ruhepause geschickt wird, sollten Hausbesitzer die Gelegenheit nutzen, um das System auf Kurs zu bringen. Schon kleinere Maßnahmen können die Heizkosten langfristig senken.
mehr erfahren
 © Deutsches Pelletinstitut © Deutsches Pelletinstitut
 © Deutsches Pelletinstitut © Deutsches Pelletinstitut

Keine Bafa-Förderung ohne hydraulischen Abgleich

Ein hydraulischer Abgleich ist ein Muss für alle Hausbesitzer, die bei der Heizungsmodernisierung auf erneuerbare Energien setzen und dabei Bafa-Förderung in Anspruch nehmen wollen. Die Zuschüsse aus dem Marktanreizprogramm (MAP) gibt es für Pelletkessel, Hackschnitzelkessel, Scheitholzvergaserkessel und Wärmepumpen. Dasselbe gilt für den Kesseltausch-Bonus.
mehr erfahren
 © Intelligent heizen © Intelligent heizen
 © Intelligent heizen © Intelligent heizen

Hydraulischer Abgleich bringt Heizung in Schwung

Egal ob die Heizung im Keller neu ist oder schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, ein falsch eingestelltes Heizsystem läuft ineffizient und verbrennt damit bares Geld. Hier kann ein hydraulischer Abgleich helfen. Mit ihm wird nicht nur die richtige Durchflussmenge an Heizwasser in den Heizkörpern, sondern auch eine gleichmäßige Wärmeverteilung im ganzen Haus sichergestellt. Das ganze Haus ist angenehm warm, die Heizkosten sinken.
mehr erfahren
 © Intelligent heizen © Intelligent heizen
 © Intelligent heizen © Intelligent heizen

Alte Umwälzpumpen treiben die Stromkosten in die Höhe

Alte Heizungen vergeuden nicht nur jede Menge Brennstoff, sondern auch unnötig viel Strom. Schuld sind veraltete Umwälzpumpen, die im Dauerlauf durch die Heizperiode Unmengen an Strom fressen. Rund 5.000 Betriebsstunden kommen Hausbesitzer bei einer Leistung von 60 bis 130 Watt teuer zu stehen. Mit einem Austausch der Heizungspumpe gegen eine neue Hocheffizienzpumpe lassen sich die Stromkosten reduzieren.
mehr erfahren
 © Foto: Zukunft ERDGAS e. V. © Foto: Zukunft ERDGAS e. V.
 © Foto: Zukunft ERDGAS e. V. © Foto: Zukunft ERDGAS e. V.

Checkliste zum Heizungstausch

Wann lohnt sich eigentlich eine neue Heizung? Und was ist das richtige System bei der Heizungsmodernisierung? Wir haben in einer Checkliste die wichtigsten Tipps für Hausbesitzer zusammengestellt, die ihre alte Heizung erneuern wollen.
mehr erfahren
 © KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar © KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar
 © KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar © KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar

Ölheizung ist kein Auslaufmodell

Eine aktuelle Studie kommt zum Schluss: Da das Fördermaximum für Erdöl und Erdgas schon 2020 erreicht sein wird, könnten die Benzinpreise schon in den kommenden fünf Jahren in ungeahnte Höhen steigen. Fürs Heizöl lässt das nichts Gutes verheißen. Ist die Ölheizung also ein Auslaufmodell? Das sicher nicht. Veraltete Heiztechnik hingegen schon: Moderne Öl-Brennwerttechnik ist ein Muss.
mehr erfahren
 © Zukunft ERDGAS e. V. © Zukunft ERDGAS e. V.
 © Zukunft ERDGAS e. V. © Zukunft ERDGAS e. V.

Gasheizung richtig dimensionieren

Wie wird eigentlich eine Heizung richtig dimensioniert? Je größer der Heizkessel, umso besser? Bloß nicht, rät Heizungsexperte Werner Willmes von Zukunft ERDGAS, diese Herangehensweise an die Dimensionierung der Heizung ist längst veraltet. Er gibt Tipps, wie Hausbesitzer die richtige Größe für ihre neue Gasheizung finden.
mehr erfahren
 © Energie-Fachberater.de/Image Source © Energie-Fachberater.de/Image Source
 © Energie-Fachberater.de/Image Source © Energie-Fachberater.de/Image Source

Eine Flächenheizung ist immer eine gute Wahl

Die Flächenheizung gewinnt zurecht auch bei der Sanierung immer mehr an Bedeutung. Fußbodenheizung, Wandheizung und Deckenheizung sind kein technischer Schnick-Schnack. Vielmehr bringen Flächenheizsysteme handfeste Vorteile für Hausbesitzer. Eine Flächenheizung spart Heizkosten und steigert gleichzeitig den Wohnkomfort - auch, weil sie Hausbesitzern ganz andere Einrichtungsmöglichkeiten bieten als herkömmliche Heizsysteme.
mehr erfahren