Lüftung

Kontrollierte Wohnraumlüftung - Kosten und Leistungsfähigkeit

Eine kontrollierte Wohnungslüftung sorgt für ein gesundes Raumklima bei wärmegedämmten Neubauten und nach einer energetischen Sanierung. Doch damit die Lüftungsanlage energieeffizient und unauffällig Frischluft bereitstellen kann, #mehr#sollten Bauherren und Hausbesitzer auf die Leistungsfähigkeit achten.

Diese Punkte sind zentral für die Leistungsfähigkeit einer Lüftungsanlage. Wenn Hausbesitzer darauf achten, können sie sicher sein, dass ihre Wohnungslüftung richtig und energiesparend arbeitet:
  • Um eine ausreichende Frischluftzufuhr zu gewährleisten, sollte die Lüftungsanlage in der Lage sein, alle zwei bis drei Stunden die komplette Raumluft einmal auszutauschen.
  • Eine optimale Energieeffizienz erreicht die Wohnungslüftung durch hocheffiziente Gleichstromventilatoren.
  • Hochwertige Lüftungsanlagen von Qualitätsherstellern sind im Betrieb sehr leise und generell schallentkoppelt.
Kosten und Energieeinsparung für verschiedene Lüftungsanlagen
Ein Überblick über die gängigen Lüftungssysteme zeigt, mit welchen Kosten Hausbesitzer kalkulieren müssen und welche Energieeinsparung die jeweilige Lüftungsanlage mit sich bringt:
  • Abluftanlage mit bedarfsgerechter Regelung: Kosten: ca. 1.500 – 2.000 Euro / Energieeinsparung jährlich. 5 kWh/m²
  • Abluftanlage mit Wärmepumpe: Kosten: ca. 10.000 – 13.000 Euro / Energieeinsparung jährlich 15 kWh/m²
  • Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung: Kosten: ca. 5.000 – 7.000 Euro / Energieeinsparung jährlich 20 kWh/m²
  • Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung über Wärmepumpe: Kosten: ca. 10.000 – 13.000 Euro / Energieeinsparung jährlich 25 kWh/m²

Quelle: www.energie-fachberater.de /  Fachverband Gebäude-Klima (FGK)

Energiesparen kann so einfach sein – Mit einem Wohnungslüftungsgerät

Das Wohnungslüftungsgerät SAVE VTC 200 unseres Partners Systemair ist mit einem Gegenstromwärmeübertrager ausgestattet und durch die Wärmerückgewinnung von bis zu 90% besonders energieeffizient. Die eingebauten EC-Motoren arbeiten überaus stromsparend und laufen durch die integrierte Regelung immer im energetisch sinnvollen Betrieb.


So wird der Energieverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen AC-Ventilatoren um bis zu 50 Prozent reduziert. Ebenso ist eine Regelung über die Gebäudesystemtechnik (Modbus) möglich. Ein weiteres Plus der neuen Ventilatorengeneration ist die verbesserte Leistungsaufnahme und der leise Betrieb. Es werden sehr niedrige SFP-Werte (Specific-Fan-Power) erzielt. Komfortabel für den Nutzer ist der automatische Wechsel vom Normalbetrieb mit Wärmerückgewinnung in den Sommerbetrieb ohne Wärmerückgewinnung durch eine Bypassklappe.

Das Wohnungslüftungsgerät eignet sich für Wohnhäuser, kleine Büros und ähnliche Räumlichkeiten mit einer Fläche bis ca. 160 m². Das Gehäuse besteht aus verzinktem Stahlblech und ist gegen Kondenswasser geschützt. Das Innenteil des Gehäuses besteht aus expandiertem Polypropylen (EPP) und sorgt für gute Wärme- und Schalldämmung. Außerordentlich positiv ist dies für die Kondensat anfälligen Anschlüsse für Frisch- und Fortluft. Denn diese sind nahtlos gedämmt nach außen geführt. Alle Komponenten sind für Revisionszwecke leicht herausnehmbar. Das Gerät ist wie alle Systemair Wohnungslüftungsgeräte mit einer umfangreichen Zubehörpalette erhältlich.

Wir beraten Sie gerne hierzu.
 © KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar © KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar
 © KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar © KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar

KfW-Förderung für die kontrollierte Wohnungslüftung

Die kontrollierte Wohnungslüftung hat sich als fester Bestandteil bei energetischen Sanierungen etabliert. Deshalb hat die KfW auch eine Förderung für Lüftungsanlagen im Programm. Experte Alexander Neumann erklärt, wann Hausbesitzer einen Kredit oder Zuschuss beantragen können.
mehr erfahren